Rote Karte für unsportliches Verhalten

„Littering“, die Verunreinigung von Strassen und Plätzen durch achtlos weggeworfene Abfälle, verursacht nicht nur grosse Kosten, auch die Umwelt leidet beträchtlich. Zudem trägt liegen gelassener Abfall dazu bei, dass sich die Bevölkerung in Lebensqualität und Sicherheitsgefühl beschnitten fühlt. Die Tendenz zum „gedankenlosen Abfall Wegschmeissen“ ist leider auch in Aarau festzustellen.

Aus diesen Gründen beschloss der Stadtrat 2006 neue und zusätzliche Abfallbehälter in der Innenstadt aufzustellen. Parallel dazu wurde das Abfallreglement der Stadt Aarau (vom 19. August 1988) überarbeitet, wonach fortan das Wegwerfen und Liegenlassen von Abfällen im öffentlichen Raum mit Ordnungsbussen geahndet werden kann. Auf die Überarbeitung wurde in Anlehung an die damals aktuelle Fussballweltmeisterschaft mit einer „sportlichen Informations- und Sensibilisierungskampagne“ aufmerksam gemacht.

Ab Januar 2010 wird die Stadtpolizei noch einmal verstärkt gezielte Littering-Kontrollen durchführen und fehlbare Personen verzeigen. Vom 1. Mai 2010 bis 30. September 2010 werden die Passanten mit einer erneuten Plakataktion zusätzlich darauf aufmerksam gemacht und sensibilisiert werden.

rotes Plakat_[PDF, 514 KB]

nach oben
 
 
webdesign by modulus / cms by backslash