Energieeffizienzprogramme

Freiwillige Zielvereinbarung

Eine freiwillige Zielvereinbarung kann jedes Unternehmen  mit der act – Cleantech Agentur Schweiz oder der EnAW – Energie-Agentur der Wirtschaft abschliessen. Ein akkreditierter Experte erstellt dann die Zielvereinbarung, welche im Wesentlichen aus einer Liste mit wirtschaftlichen Energieeffizienz-Massnahmen besteht. Mit der Zielvereinbarung verpflichtet sich das Unternehmen zur Umsetzung der Massnahmen und es wird jährlich überprüft, ob der Zielpfad, welcher anhand der Massnahmen definiert wird, eingehalten wird. Eine solche Zielvereinbarung wird über 10 Jahre abgeschlossen und als freiwillige Zielvereinbarung kann sie frühestens nach drei Jahren gekündigt werden.

PEIK

Peik ist die KMU-Plattform für Energieeffizienz von EnergieSchweiz. Akkreditierte Berater können eine Beratung durchführen und die Beratung wird mit 50 % und maximal 1500 Franken von EnergieSchweiz gefördert. Dem beratenen Unternehmen wird ein Bericht mit kurz-, mittel- und langfristigen Massnahmen unterbreitet. Ein halber Tag Begleitung des Unternehmens bei der Umsetzung der Massnahmen wird ebenfalls von EnergieSchweiz gefördert. Es gibt aber kein Monitoring und keine Umsetzungspflicht der vorgeschlagenen Massnahmen. Damit Unternehmen aber trotzdem Massnahmen umsetzen, fördert die Stadt die Umsetzung der Massnahmen mit 4 Rappen pro eingesparte Kilowattstunde Wärme und 8 Rappen pro eingesparte Kilowattstunde Strom über die Dauer von 10 Jahren.

Gesuchformular um Fördergeld für eine freiwillige Zielvereinbarung  [PDF, 51.0 KB]

Gesuchformular um Fördergeld für die Massnahmenumsetzung  [PDF, 59.0 KB]

Kontakt:

Stadtbauamt Aarau
Rathausgasse 1
5000 Aarau
T 062 836 05 24
E stadtbauamt@aarau.ch

 

nach oben
 
 
webdesign by modulus / cms by backslash