Altlasten

Bis vor wenigen Jahrzehnten war der Umgang mit Abfällen und umweltgefährdenden Stoffen vielfach sorglos und hat entsprechende Spuren hinterlassen. Ehemalige Abfalldeponien, Industrie- und Gewerbebetriebe aber auch Öl- und Chemikalienunfälle führten in den vergangenen Jahrzehnten auch auf Aarauer Stadtgebiet zu Schadstoffbelastungen im Untergrund. Geht von diesen Schadstoffbelastungen eine Gefährdung der Umwelt, beispielsweise des Grundwassers aus, müssen sie saniert werden.

 

Was tun, wenn ...

...Sie wissen möchten, ob ein Grundstück Belastungen im Untergrund aufweist? --> Standorte, deren Untergrund sicher oder mit grosser Wahrscheinlichkeit durch abgelagerte Abfälle oder versickerte Schadstoffe verunreinigt ist, sind im Kataster der belasteten Standorte (KBS) eingetragen. Die Information darüber, ob ein Grundstück im KBS eingetragen ist oder nicht, kann über die Online-Karte zum KBS abgefragt werden. Zudem kann beim Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung für Umwelt, Entfelderstrasse 22, 5001 Aarau, 062 835 33 60, umwelt.aargau@ag.ch) für den einzelnen Standort ein Datenblatt angefordert werden.

...Sie auf Belastungen im Untergrund stossen (z. B. starke Gerüche, Verfärbungen des Bodens, Bauschuttablagerungen, mit Abfällen vermischtes Bodenmaterial etc.)? --> Benachrichtigen Sie die Umweltfachstelle

...Sie auf einen belasteten Standort bauen möchten? --> Für fachliche und rechtliche Auskünfte im Zusammenhang mit Altlasten steht Ihnen die kantonale Dienststelle des Departementes Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung für Umwelt zur Verfügung. Lassen Sie das Areal frühzeitig (vor Planungsstart) durch einen Altlastenspezialisten überprüfen.


nach oben
 
 
webdesign by modulus / cms by backslash