Kreisschule Aarau-Buchs

Der Stadtrat Aarau und der Gemeinderat Buchs haben im März 2014 ihren Grundsatzentscheid bestätigt, wonach Aarau und Buchs eine gemeinsame Kreisschule in Form eines Kreisschulverbandes führen wollen. Eine organisatorische Neuausrichtung der Schulen Aarau und Buchs ist als Folge der Fusion Aarau -Rohr notwendig.

Kontakt

Projektleiter Projektleitungsassistentin
Dr. Marco Salvini Sonja Baumann
Stadtbauamt Aarau Abteilung Finanzen und Liegenschaften
Stabstelle Stadtentwicklung  
5000 Aarau 5000 Aarau
Telefon 062 836 05 33 Telefon 062 836 05 51
Email marco.salvini@aarau.ch Email sonja.baumann@aarau.ch

 

Januar 2017: Grünes Licht für die Kreisschule Aarau-Buchs

Der Einwohnerrat Aarau hat am 23. Januar 2017 die Satzungen der Kreisschule Aarau-Buchs und die Teilrevision der Gemeindeordnung mit 42 zu 2 Stimmen, bei 3 Enthaltungen, deutlich angenommen. Auch der Einwohnerrat Buchs stimmte am 26. Januar 2017 beiden Anträgen, mit 23 zu 8 Stimmen, deutlich Der Einwohnerrat Aarau hat den Abänderungsantrag der Satzungen zur Volkswahl des Kreisschulrates, mit Stichentscheid der Einwohnerratspräsidentin und bei zwei Enthaltungen, mit 23 zu 22 Stimmen, knapp angenommen. Im Einwohnerrat Buchs wurde der Abänderungsantrag fast einstimmig, mit 30 zu 1 Stimmen, bejaht. Die stärkere demokratische Legitimität des Kreisschulrates und die bessere Verankerung der Schule in der Zivilgesellschaft waren ausschlaggebend für die Annahme des Abänderungstrag. Weitere Anträge, in beiden Einwohnerräten, wurden abgelehnt.

Die Satzungen und die Teilrevision der Gemeindeordnungen werden den Stimmberechtigten am 21. Mai 2017 unterbreitet.

Einwohnerratsbotschaft  [PDF, 510 KB]

Kreisschule Aarau-Buchs Bericht zur Ausarbeitungsphase  [PDF, 11.0 MB]

Kreisschule Aarau-Buchs Satzungen  [PDF, 2.00 MB]

Gemeindeordnung der Einwohnergemeinde Aarau  [PDF, 72.0 KB]

Synopse  [PDF, 74.0 KB]

 

Hier gelangen Sie zur vollständigen Medienmitteilung:

Medienmitteilung  [PDF, 125 KB]

Informationsveranstaltungen «Kreisschule Aarau-Buchs»:

  • 2. Mai 2017, 19.00 bis 21.00 Uhr, Aula Schulhaus Suhrenmatte, Buchs
  • 3. Mai 2017, 19.00 bis 21.00 Uhr, Aula Bezirksschulhaus Zelgli, Aarau
  • 4. Mai 2017, 19.00 bis 21.00 Uhr, Aula Schulhaus Stäpfli, Aarau Rohr
  • 10. Mai 2017, 19.00 bis 21.00 Uhr, Aula Oberstufenschulhaus Schachen, Aarau
  • 11. Mai 2017, 19.00 bis 21.00 Uhr, Aula Schulhaus Suhrenmatte, Buchs

 

November 2016: Aarau und Buchs präsentieren die neue Kreisschule

Seit dem Frühjahr 2015 werden die Satzungen und der Bericht vorbereitet. Diese wurden mit einer umfassenden und paritätischen Projektorganisation erarbeitet. Die Organisation hat den frühzeitigen Austausch sowohl zwischen der Gemeinde Buchs, der Stadt Aarau, der Kreisschule Buchs-Rohr und der Schule Aarau als auch zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den Gemeinde- und Schulexekutiven, dem Einwohnerrat Aarau, dem Einwohnerrat Buchs und dem Kreisschulrat gefördert. Erwartungen und Anliegen konnten abgewogen und zu einem ausgeglichenen Ergebnis zusammengeführt werden.

Die neue Kreisschule Aarau-Buchs soll eine zukunftsgerichtete Organisation sein, welche für aktuelle und künftige Herausforderungen gewappnet ist. Den rund 3'000 Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern soll ein gutes Angebot zur Verfügung stehen. Die rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen ein angenehmes Arbeitsumfeld und zeitgemässe Rahmenbedingungen antreffen. Die Organisation der politischen und der operativen Ebene geben der Kreisschule die notwendige Selbständigkeit und die entsprechenden Kompetenzen.

Weitere Informationen entnehmen Sie 

Schlussbericht  [PDF, 1.00 MB]
Satzungen  [PDF, 74.0 KB]

Medienmitteilung (MM)  [PDF, 106 KB]

 

Januar 2016: Erste politische Resonanz

Welche Aufgaben werden der zukünftigen Kreisschule Aarau-Buchs übertragen? Dieser Frage sind die Fachleute im Projekt Kreisschule Aarau-Buchs nachgegangen. Die Projektsteuerung legt die Ergebnisse der politischen Resonanz zur politischen Würdigung vor. Im Vordergrund stehen die Organisation der Schulsozialarbeit und des Betriebs der Schulliegenschaften. 

Medienmitteilung  [PDF, 188 KB]

 

November 2015: Besetzung des politischen Resonanzgremiums

Der Gemeinderat Buchs und der Stadtrat Aarau haben das letzte noch offene Gremium im Projekt zukünftige Kreisschule Aarau-Buchs besetzt: das politische Resonanzgremium. Dieses Gremium ermöglicht einen frühzeitigen Einbezug der Legislativen und die Diskussion über politische Fragen.Der Einwohnerrat Buchs wird durch Dimitri Spiess (SP), Joel Blunier (EVP), Christine Knüsel (CVP), Ueli Kohler (FDP), Christiane Suter (SVP) vertreten. Der Einwohnerrat Aarau wird durch Susanne Klaus (GP, Schulkreis Aarau), Daniel Siegenthaler (SP, Schulkreis Aarau), Barbara Urech (FDP, Schulkreis Aarau), Beat Krättli (SVP, Schulkreis Aarau) und Andrea Dörig (SP, Schulkreis Rohr) vertreten. Der Kreisschulrat Buchs-Rohr wird durch Esther Belser (Pro Aarau, Schulkreis Rohr) und Guido Schuler(FDP Buchs, Schulkreis Buchs) vertreten.

Medienmitteilung  [PDF, 188 KB]

 

Juni 2015. Organisation Ausarbeitungsphase

Der Gemeinderat Buchs und der Stadtrat Aarau haben die Projektorganisation für die Ausarbeitungsphase beschlossen. Die Projektverantwortlichen beabsichtigen, Ende 2016/Anfang 2017 den Exekutiven die Unterlagen für die Volksentscheide vorzulegen.

Die Projektorganisation stellt den Einbezug der vier beteiligen Organisationen, nämlich Gemeinde Buchs, Kreisschule Buchs-Rohr, Schule Aarau und Stadt Aarau sicher. Neben dem Ausarbeiten der Satzungen der zukünftigen Kreisschule Aarau-Buchs werden in der aktuellen Projektphase wichtige offene Fragen beantwortet.

Momentan reichen die Fraktionen und Parteien ihre Vorschläge für die politische Resonanz ein. Zudem läuft das Submissionsverfahren für die externen Mandate.

Projektorganisation  [PDF, 1.00 MB]
Medienmitteilung  [PDF, 95.0 KB]

 

Dezember 2014. Beschlüsse Einwohnerrat Aarau und Einwohnerrat Buchs: Ausarbeitung der Unterlagen für die zukünftige Kreisschule Aarau-Buchs

Der Einwohnerrat Aarau und der Einwohnerrat Buchs haben sich an ihren Sitzungen im Dezember 2014 für die Ausarbeitung der Unterlagen der "Volksentscheide zum neuen Kreisschulverband Aarau-Buchs" ausgesprochen und den entsprechenden Kredit in der Höhe von Fr. 200'000.00 bewilligt.

Bericht und Antrag an den Einwohnerrat vom 27. Oktober 2014   [PDF, 280 KB]

Stellungnahme der Schulführung Aarau vom 22. Oktober 2014 zum Bericht und Antrag an den Einwohnerrat  [PDF, 995 KB]

Stellungnahme der Kreisschulpflege Buchs-Rohr vom Oktober 2014 zum Bericht und Antrag an den Einwohnerrat  [PDF, 66.0 KB]

 

Februar 2014. Ergebnisse der Mitwirkung. Bestätigung und offene Fragen

Der Gemeinderat Buchs und der Stadtrat Aarau haben im November 2013 den Empfehlungen des Projektteams zugestimmt und den Bericht zur öffentlichen Mitwirkung freigegeben. Bis Februar 2014 sind knapp 200 Rückmeldungen eingegangen.

Die Absicht einer gemeinsamen Kreisschule Aarau-Buchs zu gründen wurde grundsätzlich bestätigt. Zudem wurden viele wertvolle Anregungen eingereicht, die in der nächsten Phase vertieft geprüft werden.

2014-02-28_Bericht_Auswertung_Mitwirkung  [PDF, 278 KB]

2014-04-02_Praesentation_Info  [PDF, 629 KB]

Das Wichtigste in Kürze  [PDF, 14.0 KB]

Fragebogen  [PDF, 141 KB]

2014-04-07_MM_Kreisschule-Aarau-Buchs-Auswertung-Mitwirkung  [PDF, 121 KB]

2013-11-20_Gemeinsamer_Schulraum_Aarau_Buchs  [PDF, 133 KB]

 

November 2013. Bericht zu Phase II. Vertrag oder Verband?

In der Phase II galt es zu prüfen, welches die geeignete Organisationsform ist, um deren Schulraum Aarau-Buchs gemeinsam zu gestalten. Geprüft wurden ein Kreisschulverband Aarau-Buchs und die Zusammenarbeit für einen Gemeindevertrag.

Das Projektteam hat sich für eine gemeinsame Kreisschule Aarau-Buchs ausgesprochen.

Bericht des Projektteams  [PDF, 582 KB]

Anhang 2  [PDF, 6.00 MB]

Anhang 3  [PDF, 1.00 MB]

Anhang 4  [PDF, 315 KB]

 

 

nach oben
 
 
webdesign by modulus / cms by backslash