Vernehmlassung zur Umsetzung des Kinderbetreuungsgesetzes

Im Zusammenhang mit der Umsetzung des neuen Kinderbetreuungsgesetzes (KiBeG) sind die aargauischen Gemeinden aufgefordert, den Eltern den Zugang zu einem bedarfsgerechten Betreuungsangebot zu ermöglichen. Die Eltern sollen sich mit einkommensabhängigen Tarifen an den Betreuungskosten beteiligen.

Der Stadtrat Aarau hat sich intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt und ein vom Einwohnerrat zu erlassenes Kinderbetreuungsreglement, eine ausführende stadträtliche Beitragsverordnung sowie eine stadträtliche Verordnung über die Qualitätsstandards für familienergänzende Kinderbetreuung in der Stadt Aarau erarbeitet.

Interessierte waren eingeladen, ihre Stellungnahme zu den drei Entwürfen (Anhänge 1-3) bis zum 24. August 2018 schriftlich zu äussern.

Bitte wenden Sie sich bei allfälligen Fragen an die Stabsstellen Familien- und Schulergänzende Tagesstrukturen Aarau (Tel.062 836 05 83).

1 Entwurf Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung (Kinderbetreuungsreglement, KiBeR) [PDF, 85.0 KB]
2 Verordnung über die Beiträge für die familienergänzende Kinderbetreuung (Beitragsverordnung) [PDF, 288 KB]
3 Verordnung über die Qualitätsstandards für familienergänzende Kinderbetreuung in der Stadt Aarau [PDF, 180 KB]
4 Erläuterungsbericht [PDF, 526 KB]
5 Beilage Gesetz über familienergänzende Kinderbetreuung (Kinderbetreuungsgesetzt, KiBeG) [PDF, 208 KB]

 

 

 

 

nach oben
 
 
webdesign by modulus / cms by backslash