Spatenstich Baufeld 2 in der Aarenau

Die Ortsbürgergemeinde der Stadt Aarau baut auf ihrem Grundstück Baufeld 2 in der Aarenau drei neue Mehrfamilienhäuser. Gleichzeitig saniert sie das denkmalgeschützte Schützenhaus.Es soll künftig als Quartier-Bistro für Menschen aus der ganzen Region dienen. Mit dem Spatenstich fiel heute der Startschuss für die Bauphase.

Die Ortsbürgergemeinde will mit dem Neubau und der Sanierung hochwertigen und nachhaltigen Wohnraum für die unterschiedlichsten Zielgruppen schaffen. Bis Ende 2018 sollen am Ort des heutigen Spatenstichs 36 Mietwohnungen bezugsbereit sein. Des Weiteren sind 36 unterirdische Autoeinstellplätze und fünf oberirdische Autoparkplätze, sowie 107 Abstellmöglichkeiten für Fahrräder geplant. Die «Wohnüberbauung Baufeld 2» bietet Raum für Interessierte mit den unterschiedlichsten Bedürfnissen. So stehen den zukünftigen Mieterinnen und Mietern von 1,5 Zimmerwohnungen bis zu 5,5 Zimmer Attikawohnungen der Architekten «ernst niklaus fausch gmbh» zur Verfügung. Die drei neuen Mehrfamilienhäuser sind als Massivbau mit Stahlbetondecken geplant. Sie erfüllen den Minergie-Standard und werden in ökologischer und energieeffizienter Bauweise erstellt.

Historisches Schützenhaus als Treffpunkt

Die Ortsbürgergemeinde der Stadt Aarau saniert in unmittelbarer Nähe zu den drei Mehrfamilienhäusern das denkmalgeschützte und 1924 erbaute Schützenhaus. Es soll künftig als Begegnungsort für Menschen aus dem Quartier und der ganzen Region dienen und sich als sogenanntes «offenes Haus» etablieren. Als neues Quartier-Bistro leistet es künftig einen wertvollen Beitrag zur Quartierentwicklung. Das Schützenhaus ist das einzig erhaltene Schützenhaus seiner Art in der Schweiz. Nach seiner sanften Sanierung übernimmt es die Rolle als Eingangspforte zum neuen Stadtquartier in Aarau. Gleichzeitig bleibt es ein Zeuge der damaligen Zeit.

Aarenau - Bezug 2018: Schützenhaus: 1. Quartal 2018, Mietwohnungen: 4. Quartal 2018

zurück - Druckversion
nach oben
 
 
webdesign by modulus / cms by backslash